Lassen Sie Ihren Hörverlust nicht unbehandelt


Ein Hörverlust betrifft nicht nur Sie selbst (wahrscheinlich mehr als Ihnen bewusst ist), sondern auch Ihr Umfeld.

Von frühester Kindheit an lernt, sammelt und speichert unser Gehirn Klangbilder, damit wir uns sofort ein Bild von einer Situation machen können.

Ihnen ist wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, dass Sie zum Beispiel das Vogelgezwitscher, das Wehen des Winds, das Rascheln der Blätter und viele andere Geräusche nicht mehr hören.
Was geschieht, wenn Sie allmählich keine Geräusche mehr hören?

Wenn Sie nach und nach bestimmte Töne nicht mehr hören, vergisst Ihr Gehirn, sie zu erkennen. Wenn Sie schwerhörig sind, dann verlangen Sie vermutlich von Ihrem Gehirn, dass es zu viel Energie für die Verarbeitung von Geräuschen aufwendet. Das geht auf Kosten des Erinnerungsvermögens und des Denkens.

Warum einen Hörverlust behandeln?

Je früher Sie sich um Ihren Hörverlust kümmern, desto größer sind die Chancen, dass Ihr Gehirn diese Geräusche wiedererkennt.

Handeln Sie, bevor Sie isoliert werden


Viele Menschen reagieren nicht auf ihren Hörverlust, bis sie Schwierigkeiten haben, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Das kann dazu führen, dass sie einsam und isoliert sind. Manche entwickeln sogar Depressionen.

Warten Sie nicht zu lange.

Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand und testen Sie Ihr Gehör online oder besuchen Sie eine unserer Filialen für einen kostenlosen Hörtest und ein Gespräch.

Machen Sie keine Kompromisse, wenn es um Ihre Lebensqualität geht!

Vereinbaren Sie einen Termin bei einer Filiale in Ihrer Nähe

Senden Sie uns Ihre Anfrage und wir melden uns bei Ihnen.
*
*
*
*